Kampagne

Über die Kampagne

Die Kampagne „nein heißt nein“ ist ein Projekt der Frauenberatungsstelle Dortmund. Im Sinne einer solidarischen Bewegung wollen wir gemeinsam mit verschiedenen Akteur*innen aus Dortmund ein Zeichen setzen.
Ziel ist es, Frauen Mut zu machen und über das Angebot der Frauenberatungsstelle zu informieren. Darüber hinaus soll ein klares Statement gegen sexualisierte Gewalt gesetzt und die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert werden.
Mit dieser Kampagne fordern wir ein gewaltfreies Leben für alle Menschen. Gemeinsam mit unseren Unterstützer*innen setzen wir uns ein für Vielfalt und eine weltoffene Gesellschaft.
Schirmfrau der Kampagne ist Bürgermeisterin Birgit Jörder.

Kampagnenmedien
  • Website dortmund-sagt-nein.de
  • Förder*innen-Logos
  • Informationsfaltblatt
  • Postkarten
  • Aufkleber
  • Poster
  • Kampagnen-Streumittel (Buttons, Traubenzucker, Armbänder, …)
  • mobiler Informationsstand

Werden Sie Teil der Kampagne

Klares Zeichen gegen sexualisierte Gewalt

Werden Sie Teil der Kampagne und positionieren Sie sich klar gegen Gewalt an Frauen. Helfen Sie uns, ein öffentliches Bewusstsein in Dortmund für das Thema sexualisierte Gewalt zu schaffen. 
Besuchen Sie uns an einem unserer Veranstaltungsstände. Legen Sie unser Kampagnen-Material in Ihren Räumlichkeiten aus. Gerne stellen wir Ihnen dafür unser Infomaterial zur Verfügung. 
Unterstützen Sie die Kampagne finanziell mit einer Spende und werden Sie unser*e Sponsor*in. Gerne können Sie auch unser Logo gegen eine Spende auf Ihrer Homepage veröffentlichen.

Sponsor*innen der Kampagne

 Die Kampagne „nein heißt nein“ wird von den untenstehenden Institutionen und Einzelpersonen finanziell unterstützt. Durch sie ist eine Fortführung der Kampagne möglich. Gemeinsam setzen wir in Dortmund ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt und treten für ein gewaltfreies Leben für alle ein:

Unterstützendes Netzwerk

Die Frauenberatungsstelle Dortmund engagiert sich seit 1981 gegen Gewalt gegen Frauen. Um ein umfassendes Unterstützungsangebot mit qualitativen Standards anbieten zu können, aber auch um langfristige Veränderungen in der Gesellschaft zu erreichen, stehen wir im stetigen Austausch mit einem großen Netzwerk aus Kooperationspartner*innen. 

Folgende Kooperationspartner*innen schießen sich dem Bündnis „nein heißt nein“ an: 

  • Gleichstellungsbüro Stadt Dortmund
  • Kinderschutz-Zentrum Dortmund
  • Evangelische Beratungsstelle für Erziehungs-,  Ehe- und Lebensfragen
  • TERRE DES FEMMES Menschenrechte für die Frau e.V. – Städtegruppe Dortmund
  • Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Dortmund e.V.
  • Dortmunder Mitternachtsmission e.V.
  • Auslandsgesellschaft.de gGmbH
  • Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte, Familienplanung, Paar- und Lebensberatung: AWO UB Dortmund
  • LEBEDO – Psychosoziale Beratungsstelle für LSBTIQ*
  • Quartiersdemokraten
  • Traumaambulanz der LWL Klinik Dortmund